IMG_0038In vielen Städten wurden auch 2014 wieder Lieder gegen den überhand nehmenden Konsum gesungen und Postkarten mit Appellen zu mehr Nachdenken an Weihnachten verteilt. Aber was sind denn dann die Alternativen, zu denen wir aufrufen? Gar nichts schenken kann ja auch nicht die einzige Lösung sein.

An einem vorweihnachtlichen Nachmittag haben wir uns deswegen mit zwölf Teilnehmenden auf die Suche gemacht nach Geschenken, die nicht nur beim Beschenkten Freude bereiten, sondern auch dem Schenkenden den Stress von vollen Shoppingmeilen und langen Kassenschlangen ersparen. Egal ob Ketten aus Kletterseilen, Ohrringe aus Stoffresten oder selbst bedruckte Stoffbeutel – in jedem Geschenk steckte mehr als nur ein Klick im onlineshop. Es entstanden viele schöne Weihnachtsgeschenke und ganz nebenbei entzogen wir uns selbst so dem viel beworbenem Konsumzwang, dessen globale Auswirkungen wohl niemand gerne unter dem Weihnachtsbaum liegen sieht.

Ihre E-Mail Adresse wird für Rückfragen benötigt. Sie wird nicht veröffentlicht!